Mit SAP Business One 9.1 hat eine neue Funktion Einzug gehalten. Da SAP für Business One nun eine Cloud-Version zur Verfügung stellt, soll sich in Zukunft der Umgang mit Zusatzlösungen verändern. Bisher wurde ein Addon direkt im Client installiert und administriert. Dadurch musste das Addon einmal für den 32-bit Client und einmal für den 64-bit Client installiert und konfiguriert werden.

Im Zuge der Entwicklung einer cloudbasierten Version von SAP Business One und der baldigen Einführung eines Webclients, wurde das Thema Addons für SAP Business One überdacht und der Extension Manager in die SLD integriert.

Darüber können die Extensions zentral installiert und den einzelnen Mandanten zugewiesen werden. Für jeden Mandanten kann dann der Starttyp global und für jeden Benutzer eingestellt werden.

Für Kunden, die sowohl mit 32- als auch 64-Bit Client oder mit mehreren Datenbanken arbeiten, wird somit die Konfiguration erleichtert.

Auch für Entwickler ist diese Methode von Vorteil:

Mussten vorher Setup-Routinen erstellt werden, so übernimmt dies in Zukunft das Extension-Package automatisch. Mit dem Extension-Packager kann ein Zip-File erstellt werden, welches sowohl die 32- und 64-Bit Dateien und, wenn vorhanden, auch die HANA-Version (Extreme-App) enthält.

Daraus generiert der Packager dann das komplette Paket, welches die Installationsroutine mit beinhaltet.

Name
Bitte bewerte den Beitrag
extensions Overall rating: ☆☆☆☆☆ 0 based on 0 reviews
5 1
Extensions für SAP Business One – Addons waren gestern…
Markiert in:                         

Kommentar verfassen